Das heimelige Örtchen ist fast völlig von Bergwald umgeben und wird deshalb auch als „die Perle im Deister" bezeichnet.